Doppelte Premiere

Am 9. November 2013 strömte Premierenpublikum in den Bunten Hund. Es war eine doppelte Erstaufführung: die erste Ausstrahlung von “Tibi und seine Mütter” in Winterthur und die erste Filmvorführung im Bunten Hund. Regisseur Ueli Meier und Protagonist Tibi waren anwesend, berichteten über die Dreharbeiten, und im Anschluss an den Film entspann sich ein interessantes Gespräch rund um die Pflegekinderaktion von Charles Aeschimann in den 60ern. Wie steht es um die Mitverantwortung der Schweiz, wie um diejenige des Dalai Lama? Tibi Lhundub Tsering stand als direkt Betroffener dem interessierten Publikum Red und Antwort.6e3b0_tibifilm_plakat_page

Zum Schluss des von mir initiierten und moderierten Abends gab es viele zufriedene Gesichter. Wer die längst ausverkaufte Premiere verpasst hat, bekommt am 23. November noch einmal die Gelegenheit, den Dokfilm von Ueli Meier im Bunten Hund zu sehen.

www.tibifilm.ch

Kommentare sind nicht möglich

Silbensilber